ARCHIV DER AUFFÜHRUNGEN (2014)

de

Tanzplattform 2014

28. Februar – 2. März 2014, Kampnagel Hamburg

Antje Pfundtner in Gesellschaft nahm die TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2014 zum Anlass, um hiesige Gesprächskulturen über Aufführungen zu untersuchen und mit den Gästen der Plattform Praktiken und Methoden des Reflektierens und Erinnerns auszuprobieren. In diesem auf Erfahrungs- und Wissenstausch basierenden Format sind die Gäste selbst das Archiv: Wie und aus welcher Perspektive tauschen sie sich über das Gesehene aus? Und welchen Widerhall produzieren sie mit ihrer Meinung?

Das „ARCHIV DER AUFFÜHRUNGEN“ konzentriert sich auf die Verwendung und Verbreitung von Aufführungen jenseits der marktbestimmenden Methoden des Sehens, Ablegens und Klassifizierens. Es fragt nach der politischen Implikation einer internationalen Fach- und Publikumsmesse und interessiert sich für die Sensibilitäten und Ökonomien jener zusammen kommenden Blicke.

Neben dem Angebot unterschiedlicher Kommunikationspraktiken – in Form von Zwiegesprächen, Workshops und einem Hörpfad – hat das Archiv das internationale Performing-Arts-Master-Programm DasArts aus Amsterdam eingeladen, seine viel beachtete FEEDBACK-Methode auf der TANZPLATTFORM zu präsentieren. FEEDBACK ist als strukturierender, kollektiver Austauschprozess für große Gruppen entwickelt worden, um eine möglichst differenzierte und produktive Rückmeldung zu künstlerischen Arbeiten zu geben. Auf der TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND werden einige dieser Formate vorgestellt und erprobt.

Ein Projekt von Anne Kersting und Antje Pfundtner. Eine Produktion von Antje Pfundtner in Gesellschaft und DepArtment in Koproduktion mit Kampnagel Hamburg. Gefördert von: Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg und Hamburgische Kulturstiftung.

Das Programm finden Sie hier.

Fotos:

Fotos: Anja Beutler

gb

Tanzplattform 2014

February 28th – March 2nd, 2014, Kampnagel Hamburg

As co-host of the GERMAN DANCE PLATFORM 2014, the Hamburg choreographer Antje Pfundtner and her artistic team will be present to explore cultures of conversing about performances. Audience members are invited to experiment with practices and techniques of reflection and remembering within the context of dialogue, via an audio trail or as part of a FEEDBACK workshop.

Guests become the archive in a format based on the exchange of experiences and knowledge: How and from what perspectives do we exchange about what we see? And what echoes do we produce with our opinions? The „ARCHIV DER AUFFÜHRUNGEN“ focuses on the use and circulation of performances beyond the standard methods of seeing, filing and classifying.

Please find the complete programme here.

Photos:

Photos: Anja Beutler